Liebe Mitglieder, liebe Porzer Bürger*innen,

Die Zukunft hängt davon ab, was wir heute tun. ( Mahatma Gandhi )

Blicken Sie mit uns gemeinsam positiv in die Zukunft, die Aussichten werden täglich immer besser.

Es hängt von uns allen ab, wann und wie wir unser Leben gestalten und es wieder genießen können. Aber es gibt keine bessere Vorbereitung darauf, als die Gegenwart richtig zu nutzen. In der vergangenen Zeit war es nicht einfach und fast unmöglich, mit allen Mitgliedern und den Bürger*innen Kontakt zu halten. Das ist für unseren sehr kommunikativen Vorstand nicht leicht gewesen, da unser Vereinsleben fast zum Erliegen gekommen ist und wir das ebenso wie Sie sehr vermissen.

Aber es sieht jetzt so aus, dass die vielen Einschränkungen allmählich zu Ende gehen und wir uns auf Lockerungen freuen können. Immer mehr Menschen werden geimpft und das macht Mut für den richtigen Weg.

Wir hoffen sehr, dass die Außengastronomie bald geöffnet wird und wir uns wenigstens in kleinem Kreis zum fröhlichen Plausch treffen können. Wenn wir uns dann in absehbarer Zeit wieder jeden 2. Mittwoch im Monat zum Stammtisch in unserem Vereinslokal Haus Knott einfinden dürfen, kommt wieder Normalität auf.

Wir sind leider keine Hellseher, aber wir haben die Hoffnung, dass sich die Situation weiterhin entspannen wird und wir wieder selbstbestimmt zu unserem kommunikativen Leben zurückkehren können. Genießen Sie in der Zwischenzeit unsere blumige Oase am Rathaus und die bunte Blumenpracht in den Kübeln mit Aussicht auf den Rhein und Dom.

Wir freuen uns auf ein baldiges Wiedersehen und wünschen Ihnen bis dahin alles Gute: bleiben Sie gesund!

Aktuelles

Bürgerverein Porz-Mitte ist „putzmunter“

Gemeinsam gegen den Müll!

porz putzt munter 01Wieder haben sich am Samstag, 20.03.2021 viele Porzer Vereine mit ihren Mitgliedern und weiteren fleißigen Helfer*innen getroffen, um Porzer Stadtteile zu entmüllen.

Leider haben wir seit der CORONA-Pandemie ein noch viel größeres Müllproblem, das auch wir hier in Porz-Mitte und vor allen Dingen am Rheinufer sehen. Einerseits ist es begrüßenswert, die Gastronomie mit „To Go"-Produkten zu unterstützen. Andererseits fallen dadurch erhöhte Mengen an Einwegpackungen an, die sehr oft achtlos weggeworfen werden.

porz putzt munter 02

Viele Menschen bemühen sich jedoch, ihre Verpackungen ordentlich in den Behältern zu entsorgen, die jedoch oftmals zu klein bemessen und heillos überfüllt sind. Wird der Müll daneben gestellt, fliegt er durch Wind oder das Zerfleddern von Vögeln und anderen Tieren wieder in den Grünflächen umher.

Der Müll ist also ein sich ständig wiederholendes Problem, das natürlich nicht nur durch eine Aktion wie „Porz putz munter“ gelöst werden kann. Umso mehr haben wir uns gefreut, dass sich 18 Personen dem Bürgerverein Porz-Mitte e.V. (BVPM) angeschlossen haben, um Müll zu sammeln. Auch Nichtmitglieder, die unseren Bericht im KSTA gelesen hatten, haben uns unterstützt. Zwei „Pänz“ aus der Steinstraße, die wohl öfters mit ihren Eltern am Rheinufer Müll sammeln, haben uns spontan begleitet. Die werden wohl auch in Zukunft ihren Müll nicht achtlos auf die Straße werfen, was schon ein kleiner Erfolg ist.

Wir haben in kleinen Gruppen und unter Einhaltung  der CORONA- Schutzmaßnahmen im Gebiet Porz-Mitte Philipp-Reis-Straße / Karlstraße/ Hauptstraße, an den Parktaschen und am Wendehammer Rathausstraße, am Leinpfad und an den Grünflächen bis zum stark verschmutzten „Entenfütterungsplatz“ in Richtung Ensen sowie auf der Rheinpromenade insgesamt 30 Müllsäcke gesammelt, darunter einen Kfz-Auspuff in voller Länge und ein Autokennzeichen. Sogar ein Einkaufswagen von REWE ist im Müll gelandet. Dieser wurde wieder zum Supermarkt zurückgebracht. Dann wurde alles von einigen Helfern in den Bus eingeladen, der uns freundlicherweise vom Solibund e.V. gestellt wurde und dann um 12:00 Uhr zur allgemeinen Sammelstelle in die Kennedystraße gefahren, wo wir dann auch die weiteren Porzer Bürgervereine trafen, die ebenfalls in ihren Ortsteilen gesammelt hatten.

Der BVPM steht ganzjährig im ständigen Mail- und Rufkontakt mit der AWB, um den Mengen an Müll Herr zu werden und auf überfüllte Mülleimer aufmerksam zu machen. Da unsere 2. Vorsitzende Anita Mirche die Spielplatzpatin des Spielplatz Bennauer Straße ist, wird hier nicht nur gesäubert, sondern auch darauf geachtet, dass die Mülleimer ständig geleert werden. Hier bedanken wir uns bei Nicole Paul vom Jugendamt, die auf unsere Bitte immer wieder umgehend die Leerung veranlasst.

WIR haben ein Müllproblem und nur WIR können es lösen!

Facebook verwenden

Aktuelle Bilder

Aktuelle Termine

June 2021
Mo Tu We Th Fr Sa Su
31 1 2 3 4 5 6
7 8 9 10 11 12 13
14 15 16 17 18 19 20
21 22 23 24 25 26 27
28 29 30 1 2 3 4

... und WIR packen Porz an!