Jugendarbeit des BVPM

Bürgerverein Porz-Mitte ist „putzmunter“

Gemeinsam gegen den Müll!

porz putzt munter 01Wieder haben sich am Samstag, 20.03.2021 viele Porzer Vereine mit ihren Mitgliedern und weiteren fleißigen Helfer*innen getroffen, um Porzer Stadtteile zu entmüllen.

Leider haben wir seit der CORONA-Pandemie ein noch viel größeres Müllproblem, das auch wir hier in Porz-Mitte und vor allen Dingen am Rheinufer sehen. Einerseits ist es begrüßenswert, die Gastronomie mit „To Go"-Produkten zu unterstützen. Andererseits fallen dadurch erhöhte Mengen an Einwegpackungen an, die sehr oft achtlos weggeworfen werden.

porz putzt munter 02

Viele Menschen bemühen sich jedoch, ihre Verpackungen ordentlich in den Behältern zu entsorgen, die jedoch oftmals zu klein bemessen und heillos überfüllt sind. Wird der Müll daneben gestellt, fliegt er durch Wind oder das Zerfleddern von Vögeln und anderen Tieren wieder in den Grünflächen umher.

Der Müll ist also ein sich ständig wiederholendes Problem, das natürlich nicht nur durch eine Aktion wie „Porz putz munter“ gelöst werden kann. Umso mehr haben wir uns gefreut, dass sich 18 Personen dem Bürgerverein Porz-Mitte e.V. (BVPM) angeschlossen haben, um Müll zu sammeln. Auch Nichtmitglieder, die unseren Bericht im KSTA gelesen hatten, haben uns unterstützt. Zwei „Pänz“ aus der Steinstraße, die wohl öfters mit ihren Eltern am Rheinufer Müll sammeln, haben uns spontan begleitet. Die werden wohl auch in Zukunft ihren Müll nicht achtlos auf die Straße werfen, was schon ein kleiner Erfolg ist.

Wir haben in kleinen Gruppen und unter Einhaltung  der CORONA- Schutzmaßnahmen im Gebiet Porz-Mitte Philipp-Reis-Straße / Karlstraße/ Hauptstraße, an den Parktaschen und am Wendehammer Rathausstraße, am Leinpfad und an den Grünflächen bis zum stark verschmutzten „Entenfütterungsplatz“ in Richtung Ensen sowie auf der Rheinpromenade insgesamt 30 Müllsäcke gesammelt, darunter einen Kfz-Auspuff in voller Länge und ein Autokennzeichen. Sogar ein Einkaufswagen von REWE ist im Müll gelandet. Dieser wurde wieder zum Supermarkt zurückgebracht. Dann wurde alles von einigen Helfern in den Bus eingeladen, der uns freundlicherweise vom Solibund e.V. gestellt wurde und dann um 12:00 Uhr zur allgemeinen Sammelstelle in die Kennedystraße gefahren, wo wir dann auch die weiteren Porzer Bürgervereine trafen, die ebenfalls in ihren Ortsteilen gesammelt hatten.

Der BVPM steht ganzjährig im ständigen Mail- und Rufkontakt mit der AWB, um den Mengen an Müll Herr zu werden und auf überfüllte Mülleimer aufmerksam zu machen. Da unsere 2. Vorsitzende Anita Mirche die Spielplatzpatin des Spielplatz Bennauer Straße ist, wird hier nicht nur gesäubert, sondern auch darauf geachtet, dass die Mülleimer ständig geleert werden. Hier bedanken wir uns bei Nicole Paul vom Jugendamt, die auf unsere Bitte immer wieder umgehend die Leerung veranlasst.

WIR haben ein Müllproblem und nur WIR können es lösen!

Facebook verwenden

... und WIR packen Porz an!