Jugendarbeit des BVPM

Das Koch-, Kunst- und Medienprojekt „Bunt und gesund“ der Inklusive OT Ohmstraße

Durchführung des Projekts nur durch die großzügige Spende von ETL Kinderträume möglich!

bunt und gesund 01Nachhaltigkeit bei der Unterstützung von Projekten in Jugendeinrichtungen liegt dem Bürgerverein Porz-Mitte e.V. (BVPM) sehr am Herzen. Durch die großzügige Spende von der Stiftung ETL Kinderträume Berlin/Essen von 5000 Euro kann das Projekt endlich starten.

Bei „Bunt und gesund“, einem Crossover - Projekt aus den Bereichen Gesundheitsförderung, Kunst und kreatives Gestalten sowie Medienförderung, ist die Teilnahme aller Kinder und Jugendlichen mit und ohne Behinderungen das Ziel.

Durch die Verbindung der Bereiche Kochen mit frischen Produkten, Umsetzung der Erfahrungen unter Zuhilfenahme digitaler Medien und kreatives Gestalten werden viele unterschiedliche Interessen angesprochen.

bunt und gesund 02Es werden in Gruppen von 8-10 Kindern und Jugendlichen ab 6 Jahren gemeinsam Gerichte ausgewählt, gekocht, gebacken, fotografiert, gefilmt und gezeichnet. Während die eine Gruppe kocht, dokumentiert die andere Gruppe dies mit Fotos und Videoaufnahmen. Danach werden Fotos und Zeichnungen zusammengeführt und es entsteht ein digitales Rezept.

Die barrierefreien Zugänge zu den Rezepten (vor allem für blinde und hörgeschädigte Kinder) ermöglichen durch leichte Sprache, Fotos, Piktogramme, Audiodeskription sowie Untertiteln vielen Kindern und Jugendlichen die Nutzung. Um den Freizeitaspekt und die Freiwilligkeit des Projektes nicht aus den Augen zu verlieren, muss nicht jede Woche ein Film oder ein Rezept entstehen. Der Spaß soll nicht verloren gehen und am Ende eines Tages trifft sich die Gruppe immer zum gemeinsamen Essen. Dies vermittelt Wertschätzung und Gemeinschaftsgefühl.

Auf unsere Anfrage an Herrn Christian Johannes, ETL ADVISA & Kollegen, hat dieser sich erneut als Fürsprecher für das sehr förderungswürdige Projekt ausgesprochen und der ETL Stiftung Kinderträume Essen empfohlen. Innerhalb kürzester Zeit haben wir die Zusage mit der sehr großzügigen Spende in Höhe von € 5.000 erhalten. Damit wird nicht nur das Projekt gesichert, sondern auch die Beschäftigung von zwei Honorarkräften. Um das kalkulierte Budget zu erreichen, wurde dieses vom BVPM mit € 500 aufgestockt.

Bei einer kleinen Präsentation auf einem Tablet, wurde uns anhand eines geschnibbelten Apfels von den Projektbeteiligten der Inklusive OT Ohmstraße mit sehr großem Selbstbewusstsein die Entstehung eines Rezepts in filmischer Form vorgeführt, was alle Anwesenden, auch die lokale Presse vor Ort, begeisterte. Herr Johannes überreichte der Leiterin der Inklusive OT Ohmstraße, Bianca Rilinger im Beisein der Jugendlichen den Scheck.

Jetzt sind wir alle gespannt auf die Fertigstellung des Rezeptbuches und wünschen den Kindern und Jugendlichen sowie den begleitenden pädagogischen Mitarbeiterinnen viel Spaß.

Facebook verwenden

... und WIR packen Porz an!