Jugendarbeit des BVPM

Förderung des Projekts „Klassenstreicher“ der GGS Porz Hauptstraße

Großzügige Spende von „wir helfen“ - der Unterstützungsverein von M. DuMont Schauberg e.V.

klassenstreicher 01Am 21. Januar 2019 um 10:30 Uhr war es endlich soweit – Im Beisein der Schirmherrin und Vorsitzenden von „wir helfen“ Hedwig Neven DuMont, der Journalistin Caroline Kron, der Schulleitung Jonas Pilatus sowie seinem Vorgänger Uwe Eckey, dem Lehrerkollegium mit dem Musikpädagogen Sebastian Räther, dem Fördervereinsvorsitzenden Achim Kautz und dem Bürgerverein Porz-Mitte e.V. (BVPM) haben wir in einer sehr angenehmen Atmosphäre gemeinsam mit den Kindern die Scheckübergabe gestaltet.

Der BVPM hatte das Projekt im Januar 2018 an „wir helfen“ herangetragen und um Unterstützung gebeten. Das Motto bei „wir helfen“ hieß 2018 „Einsamkeit durchbrechen“. Dieses und „mit Musik ankommen“ konnte mit dem Konzept der Klassenstreicher optimal abgebildet werden. Von Musik berührt zu werden ist ein besonderes Erlebnis. Musik verbindet, Musik kennt keine Grenzen und bedarf keiner großen Worte, die vielleicht auch bei den vielen Migrantenkindern noch nicht vorhanden sind. Deshalb ist sie hervorragend geeignet, in die Kinderherzen einzudringen und auch in scheuen oder traumatisierten Kindern wieder Vertrauen zu erzeugen, verwundete Seelen zu heilen und die Einsamkeit zu durchbrechen.

Das Projekt „Bildungschancen per Bogenstrich“ wurde von der Helmut-Behn-Stiftung vor 10 Jahren in der Schule initiiert und zwei Jahre lang finanziell getragen. Leider ist dieses mehr als förderungswürdige Projekt nicht als Schulfach integriert, so dass jedes Jahr Sponsoren für den Erhalt und die hohen Kosten der Neubeschaffung von Instrumenten und Zubehör gefunden werden müssen.

klassenstreicher 02Alle Kinder im 1. und 2. Schuljahr suchen sich ein Streichinstrument (Geige, Bratsche, Violoncello oder Kontrabass) aus. Somit wird Chancengleichheit gewahrt. Einmal pro Woche bildet jede Klasse für eine Stunde ein kleines Orchester, welches zwei ausgebildete Instrumentalkräfte leiten. Im 3. Schuljahr erweitern die Kinder ihr Können und üben zusätzlich freiwillig. Am Ende eines Schuljahres präsentieren alle Kinder den Höhepunkt ihres Schaffens - den Klassenstreicherkonzerten - mit ihrem phänomenalen Auftritt im großen Saal des Porzer Bezirksrathauses.

Wir haben uns – gemeinsam mit allen Beteiligten - sehr über die großzügige Spende von „wir helfen“ in Höhe von € 5.000 gefreut.
Der Besuch der Übungsstunde mit den Kindern und ihrem Dozenten für Celli und Kontrabässe Sebastian Räther ging für alle Besucher unter die Haut, weil hier auch die Intensität zur Verbundenheit mit ihren Instrumenten zu spüren ist und die Zuhörer eingefangen werden.

Die Kinder fragten sehr wissbegierig nach dem Scheck und rätselten darüber, ob man für das Geld mehr als eine Geige bekommt. Voller Stolz haben sie sich gemeinsam mit uns dem Fotografen präsentiert und freuen sich schon jetzt auf ihre Konzerte im Juni.

Wir freuen uns sehr über die Zusage von Frau Hedwig Neven DuMont und Frau Kron, dem Konzert am 28. Juni um 10:00 Uhr im Rathaussaal beizuwohnen.
Wir sind sicher, mit diesem Einblick in die „musische Seite“ der Kinder die Bedeutung dieses förderungswürdigen Projekts aufgezeigt zu haben und sagen mit viel Herz Danke.

Mit dem kölschen Lied  „Bye, bye, my Love, mach et joot“ haben wir uns von Frau Hedwig Neven DuMont und Frau Kron musikalisch verabschiedet und gezeigt, dass Musik wirklich Alt und Jung, Groß und Klein verbindet.

... und WIR packen Porz an!